Kaltgehopftes Ale – Braurezept zum selber Brauen

Lesezeit: ca. < 1 Minute.

Stammwürze: 13% | Bittere: 35 IBU | Farbe: 13 EBC | Alkohol: 5 %

Ausschlagwürze: 21 l | Sudhausausbeute: 57 %

Das Braurezept von einem meiner Lieblingsbiere. Lässt sich gut und zügig brauen. Mir gefällt die angenehme Bittere gepaart mit etwas Fruchtigkeit durch das Kalthopfen (7 Tage im Hopfensäckchen*). Reife ca. 4 Wochen. Das G’stopfte Ale wurde mit meiner Brauanlage gebraut – die passende Ausrüstung dafür findest du in meinem Brauequipment-Guide.

Kaltgehopftes Ale – Braurezept

Gang: BraurezeptKüche: Getränke
Ausschlagwürze

21

Liter
Würzekochzeit

1

Stunde 

30

Minuten
Stammwürze

13

°P
Bittere

35

IBU
Farbe

13

EBC
Alkohol

5

Vol. %
Reifung

672

Stunden 

Gärtemperatur: 20 °C, Karbonisierung: 5 g/l

BrauZutaten

Zubereitung

  • Maischplan
  • Einmaischen: 60 °C
  • 1. Rast: 57 °C für 15 min.
  • 2. Rast: 63 °C für 60 min.
  • 3. Rast: 73 °C für 20 min
  • Abmaischen: 78 °C
  • Hopfenkochen (90 Minuten)
  • Tettnanger* (Vorderwürze): 68,2 g @ 3,1 % Alpha-Säure
  • Spalter-Select* (Kochbeginn) 13,1g @ 6,4 % Alpha-Säure
  • Nachisomerisierungszeit: 15 Minuten
  • Hopfenstopfen
  • Citra* (Stopfhopfen) 2,5g/l nach Abschluss der Hauptgärung für 7 Tage im Hopfensäckchen

Fazit

Zügig zu Brauen und super Lecker zu Pizza! Das Rezept findest du auch bei Maische Malz und Mehr.


Mit einem * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Wenn du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.